SDR | Sex, Tod, Roboter | wechselnde Gruppenausstellung


11. NOVEMBER 2022 bis 15. JANUAR 2023 


SEX, TOD UND ROBOTER | Teil I

Die Überwindung der menschlichen Sterblichkeit durch die Technologie, die Wissenschaft sowie das breite Spannungsfeld des erotischen Erlebens werden von verschiedenen KünstlerInnen frisch aufgenommen und in der Sprache der Gegenwartskunst formuliert.
Für den aktuellen Ausstellungskontext werden verschiedenste künstlerische Positionen und diverse Medien der Kunst zusammengetragen. Die Auseinandersetzung mit der Thematik erfolgt in Malerei, Plastik, Collagen, Installationen und Performances. 

Ausstellung mit Werken von:
H.R. GIGER († 2014, CH)
TALAYA SCHMID (1983*, CH)
EDGAR COBIAN (1978* MX)
RENATA PETERSEN (*1993, MX) 
ANRA (1976*, DE) :
JOACHIM DIERAUER (1972*,CH) 
ALEJANDRO GARCIA CONTRERAS: (1987*, MX): 
FRANK VERSACE (1975*, CH):
ISA CARRILLO (1988*, MX)
RAUL LIMA (1993*,MX)
GIANIN CONRAND (1979*,CH)
MONICA LEYVA (1976* MX)
ENRIQUE NUñO (1972*, MX)
MARKUS CASANOVA (†2003, CH)





Die Ausstellung dauert bis im Januar 2023 zu den üblichen Galeriezeiten: Do-Fr. 14-18.30 Uhr |